Lichtstärke

Die richtige DSLR Kamera für Einsteiger

Wahl der richtigen Einsteiger Kamera

Immer wieder wird in den Fotoforen und auch im persönlichen Gespräch gefragt, welche DSLR die richtige Kamera für Einsteiger oder Anfänger sei. Diese Frage ist generell nicht mit Modell A oder Hersteller B zu beantworten. Die aktuellen DSLR Kamera Hersteller sind alle auf einem recht hohen Niveau und mehr oder weniger gleichwertig. Für den Einsteiger ist es daher sinnvoll, einmal in den Fachhandel zu gehen, und sich die entsprechenden Modelle anzuschauen, in die Hand zu nehmen und damit im Laden ein wenig zu testen. Wichtiger als die Marke oder das Modell sind meiner Meinung nach hier das persönliche Handling.

Es ist also darauf zu achten, wie das Handling der entsprechenden Kamera ist, wie man persönlich mit der Software und der Menüführung klar kommt und ob die Einstellräder und Knöpfe für die eigene Hand gut und einfach zu erreichen sind.

Weiterlesen

Lichtstärke

Die Lichtstärke ist eine technische Angabe des Objektives. Sie bezeichnet die größte mit diesem Objektiv benutzbare Blende. Lichtstarke Objektive haben einen maximalen Blendenbereich von 2,8 oder besser. Dies bedeutet, dass die Blende sehr weit geöffnet werden kann, was unter schlechten Lichtbedingungen schnellere Verschlusszeiten erlaubt.

Die Lichtstärke wird mit dem Buchstaben „f“ abgekürzt.

Bei Zoomobjektiven wird meist ein Lichtstärkenbereich angegeben. Dies beschreibt dann die maximal nutzbare Blende bei kleinster einstellbarer Brennweite und die bei größter verfügbarer Blende. Wird ein Objektiv beispielsweise angegeben mit den Daten „70 – 300mm, f4,0-6,3“ Bedeutet dies, dass das Objektiv bei einer Brennweiteneinstellung von 70mm maximal mit Blende 4 genutzt werden kann, bei 300mm eingestellter Brennweite jedoch nur bis maximal Blende 6,3.